Clubmitteilungen 1/2021

30. März 2021 | Von | Kategorie: Aktuell

Lieber Leser,

»Virtuell« heißt das Zauberwort in diesen »L-Zeiten«: Virtuelle Vorstandssitzungen (Seite 27), »Virtual Team Challenge« (Seite 44), Virtuelle Ergometermeisterschaften mit einer ganz realen Deutschen Meisterin (Seite 49), virtuelles Anrudern – ach nein, so weit wollen wir dann doch nicht gehen. Insbesondere auch eine virtuelle Mitgliederversammlung wollten wir uns und Euch auf jeden Fall ersparen. Daher haben wir diese auf Anfang Juni verlegt in der tiefen Zuversicht, dass wir dann wieder Verhältnisse vorfinden, die eine geordnete Durchführung ermöglichen werden.

Der vergangene Winter war ja geprägt durch eine Reihe von Absagen, keines der traditionellen Clubereignisse – Pellkartoffelessen, Zipfelmützenrudern, Grünkohlessen, Winterwochenende im Harz – konnte stattfinden. Kein leichter Einstieg für unsere frisch gewählte Vergnügungswartin. Trotzdem ist dieses Heft einmal mehr überraschend umfangreich ausgefallen. Dies liegt zum einen an den traditionellen Inhalten zur Mitgliederversammlung und den Statistiken zur letzten Saison. Darüber hinaus gibt es aber auch dieses Mal wieder mangels aktueller Themen einen historischen Rückblick. Grommeck nimmt uns heute sogar noch weit vor die Gründung des EKRC mit zurück in die Vergangenheit des Rudersportes (Seite 31). Viel Spaß beim Lesen.

Auch die Terminplanung für den kommenden Sommer (Seite 56) ist einmal mehr von der allgemeinen Unsicherheit der Durchführbarkeit überschattet. Insbesondere Termine für die Gemeinschaftsarbeiten im Frühjahr werden wir situationsbedingt kurzfristig bekanntgeben. Wir werden die Arbeiten auf möglichst viele Termine in kleinen Gruppen aufteilen müssen. Spannend bleiben Fragen wie: Kann das Anrudern stattfinden? Können wir den geplanten Anfängerkurs in gewohnter Form durchführen? Wie wird das Sommertraining ausfallen? Die nächsten großen Ereignisse (Sommerfest, Rudern gegen Krebs) sind für den Sommer geplant in der Hoffnung auf eine bessere Gesamtsituation.

Und nun haltet Euch fit, sei es im Rahmen der aktuellen Möglichkeiten im Club oder im privaten Umfeld. Auf ein baldiges Wiedersehen. Bis dahin Kopf hoch – es kommen wieder bessere Zeiten!

Und vor allem: Bleibt gesund!

Hans-Martin Hörcher

Ausgabe 1/2021; (pdf, 2,9 MB)

Clubmitteilungen seit 1921

3 Kommentare zu “Clubmitteilungen 1/2021”

  1. Benno Kaczenski sagt:

    Lieber Hans-Martin,
    vielen Dank für die Ausgabe der Clubmitteilungen 1/2021.
    Bei Deinem Bericht über die “Virtual Team Challenge” hast Du allerdings
    leider 73.013 Meter unterschlagen.
    Der Ruderkamerad Andreas Harm ist im Endergebnis 112.877 Meter gefahren.
    das verändert an seiner Platzierung im Team nichts.
    Der Ruderkamerad Martin LInke ist im Endergebnis 450,321 Meter gefahren.
    Ich selbst habe 453,570 Meter erreicht. Somit ist Martim im Endergebnis
    auf dem vierten Platz und ich selbst auf dem dritten Platz gelandet.
    Mit rudersportlichem Gruß
    Benno Kaczenski

  2. Gunnar sagt:

    Danke an Grommeck für den köstlichen Bericht über die zwielichtige Geschichte des Amateurbegriffs!

  3. Lieber Benno,

    dass Ihr die Meldefristen auch immer bis zum letzten ausreizen müsst :-)
    Ich habe die Ergebnisse nach Ende der Challange gezogen, um zeitnah den Bericht für die Homepage zu erstellen. Aber offensichtlich war ich da zu schnell. Unter https://www.ekrc.de/wp-content/uploads/2021/04/vtc.jpg findest Du im Anhang zum Bericht auf der Homepage (https://www.ekrc.de/aktuell/virtual-team-challenge/) nun die aktualisierte Plazierung.

    Beste Grüße
    Hans-Martin

Hinterlassen Sie einen Kommentar