Rudern auf dem Westensee

Viele von Euch werden es noch wissen, einige habe vielleicht schon davon gehört: Der EKRC hat, zurückgehend auf Initiative unseres Ehrenvorsitzenden Christan Prey, einen Fuß in der Tür zum Rudern auf dem Westensee. Auf dem Gelände des Ruder- und Segelverein Westensee e.V. (RSVW) liegen zwei Boote des Clubs, ein 3x+/4x- und ein 2x+, und warten auf Eure Gesellschaft.

Wie kommt Ihr zu den Booten?

Schlüssel aus dem Schlüsselkasten der Werkstatt besorgen, mit dem Pkw oder Fahrrad nach Felde, Wulfs­felder Weg ganz durchfahren incl. Schotterweg und am Ende links bei der Kette durch, Schlüssel passt.

Die Anfahrt zum Gelände des RSVW

Der Weg vom Schlagbaum bis zu den Booten (blaue Freihandlinie auf der untenstehenden Karte) ist unbefestigt und sehr sandig. Überlegt Euch, mit dem Auto dort runterzufahren! Die blau gepunktete Linie stellt den Weg dar, den die Boote getragen werden müssen. Ein Transportwägelchen steht nicht zur Verfügung; wäre auf dem unbefestigten Untergrund auch nicht sinnvoll.

der Weg auf dem Gelände

Beachtet, dass die Boote robust, aber daher auch schwer sind. Der 2x+ lässt sich gerade so zu dritt bewegen, für den 3x+/4x- braucht Ihr aber mehr als vier Leute zum Tragen. Am entspanntesten ist es also, wenn Ihr Euch für beide Boote zusammentut.

Doch die Mühe lohnt sich. Das Revier ist wunderschön und einen Nachmittagsausflug wert. Nur zu!

Wenn Ihr noch Fragen habt, wendet Euch gerne an unseren Bootswart Bernd Ufermann, Volker Franz oder Claus Heinrich.

Hinweise zum Revier

Der Westensee ist in Privatbesitz und teilweise Naturschutzgebiet. Beachtet daher bitte folgende Hinweise zum Befahren des Reviers:

  • Es gibt Sperrgebiete auf dem Westensee, die nicht befahren werden dürfen.
  • Zum Uferbereich ein Mindestabstand von 50m einzuhalten.
  • Motorboote sind verboten
  • Rechnen Sie beim Überqueren des Westensees mit plötzlich auftretenden Winden und damit verbundenem hohen Wellengang. Wählen Sie gegebenenfalls lieber eine andere Route.
  • Nehmen Sie Rücksicht auf Pflanzen und Tiere: Fahren Sie bitte nicht in Uferböschungen und Röhrichtzonen. Beobachten Sie Tiere nur aus der Ferne! Halten Sie einen ausreichenden Abstand (möglichst 100m) zu Vogelansammlungen auf dem Wasser. Meiden Sie auch seichte Gewässer (Laichgebiete), insbesondere solche mit Wasserpflanzen und Sand- und Schlammbänken (Rastplatz für Vögel).

Detaillierte Hinweise, insbesondere auch eine Kartendarstellung und weitere detaillierte Befahrenshinweise zum Westensee, könnt Ihr folgendem Folder entnehmen. Er wurde vom Verein Naturpark Westensee – Obere Eider e.V. erstellt und uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt.