Sonntag Morgen im Fitnessraum

10. Februar 2013 | Von | Kategorie: Freizeitsport

Sonntag Morgen um halb Acht. Es verspricht ein schöner Wintermorgen zu werden. Für’s Wasser scheint mir das aber zu kalt und so packe ich mir Sachen für den Fitnessraum ein. Auf dem Weg zum Bootshaus kommen mir Zweifel: Windstille, das Wasser dürfte perfekt werden zum Rudern. Doch vor dem Bootshaus ‘Entwarnung’: Vor dem Steg hat sich eine dünne Eisdecke gebildet. Rudern fällt also flach und ich kann mich doch beruhigt in Richtung Ergo begeben.

Über der Förde geht die Sonne auf, die ersten Strahlen spiegeln sich auf dem Eis – ein wunderschöner Wintermorgen. Nach und nach trudeln die Sonntag-Morgen-Ruderer ein, die Ergometer füllen sich. Viele Ruderer sind ein wenig enttäuscht, dass sie trotz des herrlichen Wetters nicht auf’s Wasser können. Auch die Hoffnung, die einlaufenden Fähren könnten ihnen den Weg freimachen, erfüllt sich nicht. Erst widerwillig fügen sie sich Ihrem Schicksal. Doch der herrliche Blick über die morgendliche Förde versöhnt die meisten dann am Ende -‘ Early-Bird Feeling’ im Winter!

Freuen wir uns also gemeinsam über unseren neuen Fitnessraum. Er wird uns helfen, die Zeit bis zum Anrudern ein wenig zu verkürzen.

 

2 Kommentare zu “Sonntag Morgen im Fitnessraum”

  1. Die Bilder hat auch das Internetteam von rudern.de vom Deutschen Rudeverband beeindruckt, siehe http://www.rudern.de/nachricht/news/2013/02/14/sonntag-morgen-im-fitnessraum/

  2. Karlheinz Schmidt-Roepke sagt:

    DIESER “SONNTAGS-BERICHT” IST MEHR ALS MOTIVATION-
    VON DEN BILDERN EIN “KUNSTGENUSS” UND DEM TRAINING
    EIN EFFEKT- DER NICHT BESSER SEIN KANN- LEIDER VERFOLGE
    ICH ES NUR AUS OBERBAYERN–BIN SEHR NEIDISCH UND
    TROTZDEM STOLZ AUF DEN NEUEN TRAININGSRAUM!!
    EUER KALLE

Hinterlassen Sie einen Kommentar