Die Kieler Woche mobilisiert die Massen

25. Juni 2013 | Von | Kategorie: Freizeitsport

Early Bird mit vier Booten zur Kieler Woche

Es ist kein Bilderbuch-Morgen, tiefe Kieler-Woche Wolken verdecken den Morgenhimmel, aber sie halten dicht! Über der Förde ziehen Heißluftballone dahin, also ist uns auch der Wind wohlgesonnen. Und in der Tat empfängt uns wieder spiegelglattes Wasser.

Ein Ruderer nach dem anderen trifft ein, ständig werden die Boote neu verplant und schließlich gehen wir mit fünfzehn Frühaufstehern auf’s Wasser. Nach dem Achter vom letzten Dienstag ein neuer Rekord!

In Richtung Hörn gleiten wir an der maritimen Kulisse vorbei, am Ufer dominiert die Farbe Orange – die »Heißen Feger im Morgengrauen« beseitigen die Spuren der letzen Nacht – das Wasser gehört den Segel- und Dampfschiffen. Noch herrscht Ruhe an Deck, doch nicht überall. Auf der »Thor Heyerdal« läuft bereits die Kaffeemaschine denn inzwischen ist es auch Tradition, dass wir auf dem Rückweg von der Hörn mit einer Tasse Kaffee an der Bordwand empfangen werden. Herzlichen Dank an dieser Stelle einmal an Andrea und die gesamten Mannschaft, die uns immer wieder herzlich begrüßt und alle Extrawünsche – »meinen bitte mir viel Milch!« – »ich bitte schwarz mit etwas Zucker« – erfüllt.

Dann schnell die Boote in die Halle, Tische und Bänke auf den Steg und das Frühstück kann beginnen. Die ersten Segler ziehen am Steg vorbei – Kieler Woche einmal anders.

Wenn Ihr mögt, dann am Donnerstag noch einmal – um 6:00 Schiffe gucken zur Kieler Woche, anschließend Frühstück auf dem Steg. Ich freu’ mich auf Euch!

Hans-Martin

1 Kommentar zu “Die Kieler Woche mobilisiert die Massen”

  1. Hans-Martin sagt:

    Am heutigen Donnerstag absoluter Tiefpunkt! Nicht wegen der Stimmung – mit einem Vierer bei bedecktem Himmel, aber gutem Wasser unterwegs vor der immer wieder schönen Kulisse.

    Aber: Heute Morgen 10 Grad, also Mütze und Handschuhe wieder herausgeholt! Es ist zwar Kiler Woche, aber so etwas? Nächstes Mal wieder bei Sonne – ich gebe die Hoffnung nicht auf.

Hinterlassen Sie einen Kommentar