Der “Meister” in Australien

25. Februar 2017 | Von | Kategorie: Regatta

aus dem fernen Australien erreichte uns ein Lebenszeichen von unserem “Meister” Ulf Beck. Von ihm stammt der nun folgende Text:

SOMMERTRAINING
in Brisbane. Australien. Nun als Meister auf den Baustellen hat man im Februar meist nicht so viel zu tun. Daher, Bernd angerufen, Flug gebucht, Arbeit für kommende Projekte im Laptop gespeichert, paar Baupläne unter die Rudersachen gemischt, mit Ruderclub Kontakt aufgenommen und ab der Meister. Morgens Sport, dann Arbeiten, dann Freizeit. Fast wie zu Hause nur wird dort anders gesprochen. Da ich Euch mit meinem Bericht nicht langweilen möchte, alles in Schlagwörtern und einige Bilder dazu.
…..treffen der Sportlich ambitionierten Masters 4.00 Uhr am.  am Club. Für die des englisch nicht mächtigen, für die Anderen zur Bestätigung.  am / am Morgen. !!!! 4.30 ablegen auf dem Wasser…… Rudern bis 6.00 Uhr auf dem Brisbane……6.30 Duschen…… bis ca. 7.15 Gemeinsam Kaffee trinken neben der Halle…. Schülerrudern auf Wasser  um 5.30……für alle Schüler wird warmes Morgenessen gegrillt….ab 8.30 ist niemand mehr zu sehen….. Mittwoch Ruderkampftag. Morgens 6.00 Uhr ca. 130 – 150 Boote auf dem Wasser. Der Fluss ist voll…..25 Motorboote mit Trainern…..Training auch für Schüler nach Karl Adam, rauf und runter…… sehr gute Maste Szene, Queenslandachter, AK  D fährt gerne mal unter 3 Minuten !!!! …. Sculls sind nach längen gekennzeichnet und nich nach Booten. Sehr gut!!!!!….Bootsschutz durch selbst gebaute ganz einfache Isolierschläuche…. wenn Boote auf Wasser, sind diese im Körb…Fahre am Sonntag meine erste Regatta….. Bin braungebrannt und austrainiert….. auch meine Arbeit ein paar km von zu Hause klappt nach .anfänglichem holpern erstaunlich gut…..
Ein Regattabericht folgt.
Euer Ulf

Hinterlassen Sie einen Kommentar