Eider und Treene 2012

29. Oktober 2012 | Von | Kategorie: Freizeitsport

Die Herbstfahrt rund um Friedrichstadt

Eider und Treene 2012

Pause auf der Eider bei recht sonnigen Wetter mit nur mäßigem Wind.

Zur Wochenendtour am 20. und 21. Oktober zeigte sich das Wetter von einer angenehmen herbstlichen Seite. In ganz Deutschland herrschten zum goldenen Oktober Temperaturen um 20 Grad, nur in Nordfriesland fiel es etwas geringer aus. Mit zehn Leuten und den Booten »Kiellinie« und »Adler« ging es auf die Flüsse Eider und Treene.

Wir ruderten am Samstag von Süderstapel nach Friedrichstadt (23 km) und am Sonntag auf Rundtour durch Friedrichstadt und nach Schwabstedt und zurück (18 km). Wegen der Tide auf der Eider und möglichen Winden auf der Treene waren die Etappen nicht so lang gewählt. Zwischen den Schleuse Nordfeld und Friedrichstadt kamen wir jedoch sehr gut voran und hatten sogar eine halbe Stunde Wartezeit in Friedrichstadt. In dieser Zeit hatten wir einen neugierigen Seehund als Begleiter, der auch mit uns durch die Schleuse wollte. Der Schleusenmeister kam pünktlich zu der am Vormittag persönlich vereinbarten Zeit.

Abend gingen wir mal wieder reichlich und gut essen bei einem Griechen. Gut dass wir reserviert hatten im »Samos«. Danach spielte Pau wieder am Akkordian auf, aus dem Peene-Chor wurde kurzerhand der Treene-Chro, ein vergnüglicher Abend.

Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es bei leichtem Nieselregen durch die sehenswerten Grachten durch Friedrichstadt auf der Treene nach Schwabstedt. Im Hotel zur Treene stärkten wir uns mit den landesüblichen Getränken beim Pharisäer. Zurück in Friedrichstadt tranken wir noch Kaffee und Tee im Bootshaus der Friedrichstädter Rudergesellschaft. Dort wurden wir sehr freundlich aufgenommen.

Ü30 on tour – Wir waren dabei

Cristina, Helga, Andrea, Bärbel, Claus, Hanno, Pau, Uwe, Michael B. und Andreas

Bilder

1 Kommentar zu “Eider und Treene 2012”

  1. Brigitte sagt:

    Andreas, wie hast Du das wieder geschafft?! – genau an jenem WE, zumindest am Sa, fast sommerliche Temperaturen!
    Perfektes Timing! – oder wieviele Schlückchen hattet ihr “geopfert”, um den Wettergott milde zu stimmen ;)

Hinterlassen Sie einen Kommentar