Die Handball-Jugendnationalmannschaft rudert

5. Juli 2009 | Von | Kategorie: Aktuell

Teambildung der Handballer im Achter auf der Kieler Förde

»Wir würden gerne als Abschluss unserer Vorbereitung die Mannschaft auf der Kieler Förde in Achtern rudern lassen«, lautete der Vorschlag des Handball-Trainers Klaus-Dieter Petersen. Dieser Bitte von »Pitti« Petersen, der immerhin auch 12 Jahre für den THW Kiel sehr erfolgreich gespielt hat, kommen wir vom Ersten Kieler Ruder-Club natürlich gern nach.

16 Handballer kamen dann am 5. Juli zum Bootshaus des EKRC. Die zwei Achter wurden zu Wasser gelassen. Die Jugendlichen der Jahrgänge 1990/91 wurden von den Steuerleuten Bernd Klose und Jürgen Wartenberg kurz eingewiesen und ruderten dann auch sofort los. Nach einer knappen Stunde auf der Kieler Förde kamen sie schon recht gut mit den Riemen zurecht und lieferten sich ein Rennen. Auch der DHB-Trainer Petersen, die Physiotherapeuten, die Sportwissenschaftler und Schiedsrichter nutzen die Gelegenheit, einmal das Rudern in Doppelvierern unter der Anleitung von Heike Roggenbrodt und Andreas König auszuprobieren. »Ich hätte gar nicht gedacht, das Rudern eine so komplexe Sportart ist«, resümierte Karsten Görsdorf, Sportwissenschaftler an der Universität Augsburg.

Nach dem Rudern lud der Vorsitzende Christian Prey alle Teilnehmer zu einem Umtrunk ein. Bei guten Wetter war dann die gesamte Mannschaft – in der eine sehr gute Stimmung herrscht – noch in der 20 Grad warmen Ostsee baden.

»Nach den Testspielen der letzten beide Tage ist uns diese teambildende Maßnahme sehr wichtig. Und Rudern im Achter bietet sich dazu gerade an«, sagte Klaus-Dieter Petersen. »Und wir freuen uns, dass ihr Teamkultur und Zusammenarbeit in einer für euch ungewohnten Umgebung mit Wasser und Ruderbooten ausprobiert habt«, entgegnete Ruder- und Trainingswart Andreas König.

Wir wünschen der A-Jugend-Nationalmannschaft viel Erfolg für die Weltmeisterschaft, die vom 20. bis 31. Juli in Tunesien stattfinden wird.

Links:
Klaus-Dieter »Pitti« Petersen
Deutsche Handball-Jugend
Deutscher Handballbund – Ruderregatta zum Lehrgangsabschluss

2 Kommentare zu “Die Handball-Jugendnationalmannschaft rudert”

  1. Karlheinz Schmidt-Roepke sagt:

    Diese Einladung an den “Deutschen Handballbund” finde ich vorbildlich,
    denn wo kann besser der Mannschafts-Sport charakterisiert werden als
    im Ruder-Sport- und dazu im Achter!
    Gratulation an den Vorsitzenden und sein Team!

  2. Andreas König sagt:

    Vier Siege, drei Niederlagen – 7. Platz bei 20 Nationen, das ist die blanke Bilanz der ersten Teilnahme einer deutschen Nationalmannschaft an einer Jugend-Weltmeisterschaft. „Im Großen und Ganzen können wir ein positives Fazit dieser WM ziehen“, sagt Klaus-Dieter Petersen, der zusammen mit Dr. Christof Armbruster diese Mannschaft führt. mehr lesen unter http://www.dhb.de/index.php?id=107&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1212&tx_ttnews%5BbackPid%5D=20

Hinterlassen Sie einen Kommentar