Clubmitteilungen 4/2016

24. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Aktuell

Lieber Leser

Eine erfolgreiche und ereignisreiche Rudersaison neigt sich dem Ende entgegen, so dass es an der Zeit ist, Bilanz zu ziehen.

Im Regattasport lag sicherlich der Höhepunkt in den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften U17und U19. Mit Simon Kempf im Leichten Doppelvierer mit Stm. in Renngemeinschaft mit Friedrichstadt und Kappeln können wir erneut einen Deutschen Meistertitel feiern.

Nicht weniger erfolgreich war Melvin Müller-Ruchholz, der gleich zu Beginn der Saison beim Ergo-Cup in Lübeck die beste je homepagegefahrene Zeit bei den Leichtgewichten seiner Altersklasse gerudert ist. Auf der Deutschen Meisterschaft fuhr Melvin dann immerhin zur Silbermedaille, um dann auf dem Baltic-Cup im Leichten Doppelvierer zum Sieg zu fahren.

Diese Früchte hätte der Club nicht ernten können, wenn nicht unser Trainer Hauke Bartram so engagiert und zielgerichtet, verbunden mit viel Idealismus, gearbeitet hätte.

Weitere sportliche Highlights können die Masterruderinnen und -ruderer von ihren Regattaplätzen wie Werder Havel, Euro-Masters in München und World-Masters in Kopenhagen berichten. Besonders erfreulich, wenn auch ohne Siege, waren die Erfahrungen in München, wo reine EKRC-Mannschaften im Doppelvierer in vier Altersgruppen an den Start gingen (Seite 36).

Am Ende der Wettkampfsaison sorgten dann unsere “Monaco-Queens” für einen respektablen Auftritt bei den World Costal Rowing Champion ships in Monaco. In einem international stark besetzten Feld von 29 Mannschaften konnten die fünf Frauen um Anni Schlüter, Janine Howe, Nele Kiesel, Lena Fritze sowie StFr Julia Creutzburg sich hinter Frankreich, Russland, Spanien, ETUF-Essen auf Platz sechs einsortieren (Seite 44).

Aber nicht nur die Rennruderer waren schwer aktiv, sondern auch im Breitensport fanden unzählige Wanderfahrten auf den norddeutschen Gewässern statt. Ob auf der Mecklenburgischen Seenplatte, den Berliner Kanälen und Flüssen, rund um Schleswig-Holstein, auf der Weser und der Dove-Elbe oder bei der Jugendwanderfahrt auf der Donau.

Auch für diese Organisation, Planung und Durchführung o.a. Wanderfahrten bedarf es ein hohes Maß an Engagement, dem dafür alle Beteiligten hohe Achtung  zollen.

Mit der Vielfalt dieser Angebote, einhergehend mit dem Engagement aller Beteiligten, haben wir die verschiedensten Interessensgruppen zu einem lebendigen Clubleben führen können. Dieses Ziel wollen wir auch in den kommenden Jahren weiter intensiv verfolgen, so dass alle aktiven Ruderinnen und Ruderer sich im Ersten Kieler Ruder-Club zu Hause fühlen.

Nun wünsche ich allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2017!

Bernd Klose

Wichtiger Hinweis: Im Terminkalender im Heft steht ein falschs Datum für die Mitgliederversammlung. Merkt Euch bitte gleich das korrekte Datum: 30.3.2017!

Ausgabe 4/2016 (pdf,3,1 MB)
Clubmitteilungen seit 1921

Hinterlassen Sie einen Kommentar