Die Rose vom Wörthersee 2016

27. November 2016 | Von | Kategorie: Regatta

Am Samstag den 8.10.2016 fand der 16km lange Rudermarathon “Rose vom Wörthersee” von Velgen nach Klagenfurt statt – dieses Mal ohne die “offizielle” Beteiligung von Ulf Beck. Doch lest selbst, was er selber dazu schreibt:

I love you Lisa,

wer hätte das gedacht, dass ich so weit gehe. Statt Startnummer auf dem Rücken. Ich habe alles versucht. Sie blieb hart. Von wegen, schwaches Geschlecht. Sie blieb steinhart. Meine lange Anreise, meine Anwesenheit, meine Argumente, mein Charme, mein Betteln, nichts, auch wirklich gar nichts hat geholfen. Auch unsere gemeinsamen feuchtfröhlichen Stunden in den Jahren zuvor. Es war einfach keine Nachmeldung zu bekommen. Doch ich war entschlossen. Geht nicht gibt es nicht. Ich fragte Lisa, ob ich denn den See berudern dürfe, einfach so. Sie schaute mir in die Augen und betonte ganz klar. Ja, aber nicht neben der Regatta. Sie sagte unglaubliche Dinge „wenn ich Dich am Start sehe, blase ich alles ab“. Mir wurde warm und kalt zugleich. Hätte ich doch meine Klappe gehalten. Wollte ich meine 235 Mitruderer um ihre Chance bringen? Die Entscheidung war schon zu Hause gefallen. Ich starte. Ohne Meldung und Bugnummer wäre ich ja als Neutrum gestartet. So malte ich eine Bugnummer mit den Buchstaben ULF, die Rückennummer „I love you Lisa“. Aus Rücksichtnahme zu meinen Mitruderern entfernte ich diese kurz vor Start. Auf dem Wasser hörte ich die durchdringende Stimme von Lisa, die unmissverständlich den Ruderern klar machte, wer das Sagen hatte. In Verlängerung der Startlinie, weit weg von Lisa, startete ich und schloss nach ca. 2 km seitlich auf. Zu meiner Verärgerung merkte ich, dass ich in C gestartet bin. Eine Startgruppe zu früh. Ich entschloss mich kurzerhand, dort in der Spitzengruppe mitzufahren. Nach 1 Std.10 Minuten 15 Sec. Überfuhr ich die Ziellinie. Dort erkannten sie mich, (bin ich langjähriger Gast) hatten die Zeit genommen, aber nicht veröffentlicht. Laut Ergebnisliste bin ich zeitgleich mit dem Sieger in der AK D und als 24 ter von allen Teilnehmer eingelaufen. Der Aufwand hat sich gelohnt. Ich war mehr als zufrieden. Meine Rückennummer wollte ich Lisa schenken. Doch die internationale Schiedsrichterin hatte einen Termin und war schon entschwunden. Was bleibt ist „Lisa i love you, see you next year“ an der Rose vom Wörthersee

Euer Ulf Beck

1 Kommentar zu “Die Rose vom Wörthersee 2016”

  1. Willy Koska sagt:

    servus Ulf,

    toller Text, ich würde ihn gerne auf meiner eignen Homepage veröffentlichen. unter http://www.rosews.at ich denke, da sollte nichts dagegen sprechen. Viee Grüße und bis zum nächsten Mal.
    Viele Grüße
    Willy

Hinterlassen Sie einen Kommentar