Rudern in Los Angeles

16. September 2016 | Von | Kategorie: Freizeitsport

Lutz and Tilman, Anna forwarded your email to me about rowing with us. We would be very happy to have you row with LARC while you are here in Los Angeles. Please let me know if you have any questions. I look forward to meeting you! All the best, Karen.“

 

Für den maritimen Teil unserer Ferien in Kalifornien haben wir den Los Angeles Rowing Club (www.larowing.com und www.facebook.com/groups/13009677003/) gefunden und angeschrieben. Der LARC wurde 1985 von ehemaligen College-Ruderern gegründet, um Freizeit- und Regattarudern im Großraum Los Angeles zu ermöglichen. Im Pazifik ist sonst nur Offshore- Rudern mit Ocean race- Booten in der Monterey Bay bei Santa Cruz möglich. Der LARC liegt an einem winzigen Strandabschnitt im riesigen Yachthafen MARINA DEL REY im Norden der Metropole nahe Santa Monica. Das Clubhaus besteht aus einem kleinen Holzverschlag zum Verstauen von Riemen und Skulls. Die Boote (drei 8+, drei 4+, ein Doppelzweier, zwei Skiffs) sind auf Gerüsten gelagert und mit Persenningen gegen Wind und Sonne geschützt. Werktags wird zwischen 5 und 7, am Wochenende zwischen 6 und 10.30 Uhr gerudert. Spätere Zeiten sind wegen des dann starken Bootsverkehrs in der Marina nicht möglich.

 

„Hi Lutz- I am the captain of a Friday boat that goes out 5-7 am.  Would you and your son like to row with us this Friday, the 26th? Let me know as soon as you can. Susan.“ 

 

Mit einer Email (abends um 22.30) werden von Susan dann Zeit und Crew bestätigt:

 

„Hi Everyone- See REVISED LINEUP BELOW.  We’ve got two great coxswains AND TWO EIGHTS.  No subs so stay well etc. Shall we race? Be on the beach by 4:45-50. We’ll hotseat.  Susan.“

Wir machen uns am Freitag (und später noch einmal am Dienstag) um 3 Uhr von unserem Haus in Santa Barbara auf den Weg nach LA, um der Rushhour zuvorzukommen. Herzlich werden wir von unserer Crew begrüßt und unserem Riemenachter zugewiesen. Einen Steg gibt es nicht, wir waten zum Boot. Das Coaching übernimmt Thomas aus Liechtenstein. Er arbeitet in LA und rudert sonst in Wien. Die amerikanischen Ruderkommandos haben wir parat. Bei traumhaftem Wetter gefällt uns das Rudern in den Sonnenaufgang wirklich gut und schnell haben wir uns an das fremde Boot und die gemischte Crew gewöhnt. Wir rudern innerhalb der 5 km langen Marina vorbei an den Liegeplätzen großer Motor- und Segelyachten und entlang der mit Palmen bewachsenen Promenade, bevor wir den vor dem Pacific schützenden Steinwall im Westen erreichen. Unser Traum vom Rudern in Los Angeles hat sich erfüllt. Nach dem Abrüsten laden wir Thomas, Ulli, Bella, Dan, Diana, Marj, Susan, Karen, Marygrace und Jessica zum Gegenbesuch nach Kiel ein.

Susan schreibt uns später:

„Lutz- Thanks for the wonderful pictures and your wonderful spirit. You and Tilman made the row special!!!“

Lutz und Tilman Besch
1

2

3

4

5

6

7

Version 2

Hinterlassen Sie einen Kommentar