Finaltag auf der Deutschen Jahrgangsmeisterschaft

24. Juni 2017 | Von | Kategorie: Aktuell, Jugend aktuell

Morgen ist der letzte Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaft in München. Mit der Olympiaregattabahn von 1972 haben viele Ruderer des EKRC gute Erfahrungen gemacht, und so hoffen wir auf tolle Rennen mit guten Platzierungen.

Leider musste Henning im Männer-Einer nach dem Hoffnungslauf im Männer-Einer von der Tribüne aus verfolgen. Trotz eines tollen Rennens, das er bis 1000m mit beherrschte, reichte es auf der zweiten Streckenhälfte noch nicht für das Halbfinale.

Während es für Maximilian und Niklas durch die Bahnverteilungsrennen im Leichtgewichts-Junioren-Vierer ohne Steuermann A und den Leichtgewichts-Junioren-Achter A ins A-Finale ging, qualifizierten sich Finja im Juniorinnen-Doppelvierer mit Steuerfrau B, Simon im Leichtgewichts-Junioren-Einer A und Melvin im Leichtgewichts-Junioren-Doppelvierer A jeweils mit einem Start-Ziel-Sieg im Vorlauf für die nächsten Runden. Melvin zog mit diesem Sieg direkt ins A-Finale ein, Finja und Simon ruderten heute jeweils mit Platz 2 im Halbfinale in die Runde der besten 6 Boote.

Um 11:37 Uhr eröffnen Maximilian und Niklas in Renngemeinschaft mit Kappeln und Friedrichstadt im Riemenvierer den Wettkampftag aus EKRC-Sicht. Um 14:20 Uhr folgt Simon im Einer. Ihm folgt Finja im Doppelvierer des Ruderverbandes SH um 15:20 Uhr und Melvin im Doppelvierer mit Hamburg und Berlin. Den Abschluss des Wettkampftages bildet der Leichtgewichts-Junioren-Achter A mit Niklas und Maximilian um 17:04 Uhr in der Renngemeinschaft mit Kappeln, Mannheim, Gießen, Koblenz, Halle und Friedrichstadt.

 

 

Unter http://live.regatta.de/event/25/schedule sind die Ergebnisse zu finden und bei www.rudern.de werden die Rennen live übertragen.

 

1 Kommentar zu “Finaltag auf der Deutschen Jahrgangsmeisterschaft”

  1. Grommeck sagt:

    Glückwunsch zum Medaillenregen von Gold bis Eisen …wir konnten einige Rennen live verfolgen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar